Informationsverlust durch Rundfunkbeitrag

Auf der Partnerseite „natürlich-klag-ich.de“ sind die (uns bekannten) laufenden Verfahren gelistet. Die beim Bundesverfassungsgericht… .

Weiterlesen …

Der Ruf des Muezzin

Regelmäßige Rundfunkhörer kennen das: irgendwann im laufe des Tages ruft eine getragene Stimme zur geistigen Einkehr. Unter dem Gesichtspunkt der Religions- und Meinungsfreiheit ist das öffentlich-rechtliche Angebot jedoch hochgradig tendenziös.

Weiterlesen …

Apotheken-Fernsehen

Der Vorabend gehört den Pharma-Firmen. Zumindest die Werbeblöcke der öffentlich-rechtlichen Sender.

Weiterlesen …

Die Mär von Kostenlos

Die Umstellung von DVBT auf DVBT2 wird von den Öffentlich-Rechtlichen mit einem Märchen beworben.

Weiterlesen …

Nehmen ist seliger denn geben

Dass die Rundfunkanstalten zum „Stamme Nimm“ gehören, dürfte selbst in entlegensten Winkeln der Republik bekannt sein. Dass es wörtlich verstanden werden muss, unterstreichen Bettelbriefe des Beitragservice.

Weiterlesen …

Ausufernde Sondersendungen

Der Abend beginnt mittlerweile bei den beitragsgestützten Fernsehsendern mit einer „Sondersendung“. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die erste Programm-Zeitung das als festes Element im Programm ausweist.

Weiterlesen …

Es wird billiger! (Vielleicht…)

Gestern haben „dien Anstalten“ unisono verkündet, dass die KEF eine Beitragssenkung empfohlen hat.

Weiterlesen …

Angeblich wollen sie es wissen…

Die ARD ruft im Rundfunk zur Teilnahme am „ARD-Check“ auf. Es wird der Eindruck vermittelt, man wolle tatsächlich in den Dialog mit denen treten, die monatlich zwar zahlen, aber nichts fordern dürfen.

Weiterlesen …

11 Jahre danach

Vor rund 11 Jahren begann der offizielle Ausbau des DVB-T Netzes. Begonnen hat es in Köln/Bonn, Hannover/Braunschweig und Bremen/Unterweser. Damit sollte der terrestrische Fernsehempfang wieder belebt werden. Noch nicht wirklich umgesetzt, wird bereits auf ein neues Pferd gesetzt.

Weiterlesen …

Raab-enschwarz

Da sagt einer „ich hör auf“ und es wird wie der Untergang des Abendlandes gehandelt. Es wird zwar viel gelästert, was „der Raab“ so macht bzw. gemacht hat. Allerdings treibt wohl viele die Sorge um, was „danach“ kommt. 

Weiterlesen …